CMT Bitcrusher


Dieser VST Effekt von CMT ist ein kleines aber feines Plugin, der seinen Aufgaben gerecht wird. Viele Einstellmöglichkeiten gibt es zwar nicht aber diese beherrscht er mit Bravour.

Drive

Der Vorverstärker regelt die Lautstärke des Signals. Hier hat man die Möglichkeit zwischen 0-24 DB auf eine Stelle nach dem Komma zu wählen, dies kann bei schwachem Eingangssignal von Vorteil sein.

Bit-Depth

Die Bittiefe lässt sich von 1-24Bit frei wählen. Man spricht hier von Bit-Reduktion.
Importiert man das Plugin in seinen Sequenzer liegt eine voreingestellte Bittiefe von 24 Bit an.

Downsampling

Dieser Regler steuert die Abtastrate des Ausgangssignals. Die volle Abtastrate ist beim Import in den Sequenzer Standard Die Wahlmöglichkeit liegt zwischen 1-40x. Durch das Regeln des Downsampling ändert sich die Klangfarbe des Ausgangssignals.

Fazit

Der Bitcrusher ist zwar nicht das Neuste vom Neuen aber er hat immer noch seinen Reiz.
In meinen Produktionen findet er immer wieder Verwendung. Unter Ableton Live arbeitet der Zwerg einwandfrei. Gerade die wenigen Einstellmöglichkeiten machen diesen Effekt so Interessant. Wie heißt es weniger ist manchmal mehr!!! Wer auf den Geschmack gekommen ist kann diesen unter http://freemusicsoftware.org/category/free-vst-effects-2/bit-crusher frei downloaden. Wem die Möglichkeiten an Klangverzerrung nicht ausreicht dem Empfehle ich den Camel Crusher (www.camelaudio.com).



[ For our Facebook Note readers select "View Original Post" for missing content ]

No comments:

Blog Archive